EuGH-Generalanwalt: Facebook-“Sammelklage” nicht zulässig