Mattel bringt Kopftuch-Barbie auf den Markt





EL SEGUNDO. Der amerikanische Spielzeughersteller Mattel hat angekündigt, demnächst eine Barbie-Puppe mit Kopftuch auf den Markt zu bringen. Als Vorbild dient der Firma die amerikanische Fechterin und Olympia-Medaillen-Gewinnerin Ibtihaj Muhammad, die ebenfalls Kopftuch trägt.

Dementsprechend wird auch die Barbie-Puppe, die ab Herbst nächsten Jahres in den Handel kommen soll, Haare, Hals und Brust mit einem sogenannten Hidschab verhüllen. „Wir sind aufgeregt, Ibtihaj Muhammad mit einer einzigartigen Barbie-Puppe zu ehren! Ibtihaj inspiriert Frauen und Mädchen überall auf der Welt, Grenzen zu überschreiten“, teilte Mattel auf Instagram mit.

Muhammad: Ein Kindheitstraum wird wahr

Die Kopftuch-Barbie wird in der Sheroes“-Serie des Spielzeugherstellers erscheinen. Der Begriff setzt sich aus den Wörtern „she“ (weiblich, sie) und heroes (Helden) zusammen.

Die Sportlerin zeigte sich in den sozialen Netzwerken erfreut und geehrt von der Entscheidung Mattels. „Ich bin stolz, daß kleine Mädchen nun überall mit einer Barbie spielen können, die sich dafür entscheidet, Hidschab zu tragen“, schrieb Muhammad auf Facebook. Ein Kindheitstraum werde damit wahr. (krk)


Weiterlesen