Bündner Kartell-Schreck soll Bilanz frisiert haben